Tantra massage heilbronn haut an der eichel

tantra massage heilbronn haut an der eichel

Auch die Vorstellung, dass eine solche Berührung etwas Schwung in unsere Bruder — Schwester Beziehung bringen würde, waberte in meinem Kopf umher. Es schlossen sich zwei Massagen bei Frauen an, die es mit ihrer weiblichen Energie allerdings ungleich schwerer hatten, mich aus dem Denken ins Loslassen zu massieren. Wahrscheinlich spielten da zuviele Berufsbedingte Gedanken hinein, die mir das Ausschalten des Kopfes nur sehr eingeschränkt ermöglichten, obwohl die Berührungen wunderbar waren.

Das Angebot an Männern in dem Tantra Sektor ist begrenzt und nach meiner nächsten Erfahrung mit einem Mann in einem anderen anderen Institut in Köln, der meine Weiblichkeit nicht wirklich tragen konnte, landete ich nach einigen Recherchen bei Yadoo im Dakini. Es öffnete ein gebräunter Mann wie aus einem Actionfilm, kurz geschorene Haare, leichter Zweitagebart, muskulös soweit erkennbar und mir vom ersten Augenblick an vertraut.

Wie stand es in Deinem Text: Die Räume, auf die ich einen Blick erhaschen konnte, waren sauber, lichtdurchflutet und angenehm warm in der Stimmung, bis auf den leichten Essensgeruch. Wir nahmen Platz und Du schautest mich an. Lächelnd und voller Nähe obwohl wir uns gerade erstmal begegnet waren. Yadoo erklärte mir seine beiden Massagen, wobei die Fesselmassage schon beim Lesen des Textes im Internet einen Schauer ausgelöst hatte.

Es war allerdings nicht einfach gewesen, den Masseur und die Beschreibung auf der Seite zu finden, da wäre eine andere Struktur anschaulicher. Ich durfte die Seile und auch die Peitsche anfassen und Du nahmst mir damit jeglichen Zweifel an meinem Vorhaben.

Sehr ruhig und umsorgend bautest Du mein Vertrauen auf. Du könntest die Fesseln in ein paar Sekunden lösen, für den Fall dass es Brennen sollte oder ich Panik bekäme. Klar, was wäre wenn wirklich so etwas wäre? Noch wären wir allein, aber gleich käme eine Kollegin und ich könnte jederzeit bestimmen, wie weit ich berührt werden wollte. Okay, das war alles sehr Vertrauensbildend und mir schoss durch den Kopf, in meiner Praxis dringend die Notfallpläne einmal zu überprüfen. Ich wurde zum Duschen geleitet und sollte auf jeden Fall vorher einmal die Toilette besuchen.

Vielleicht hätte ich nicht mogeln sollen und mich als Ärztin outen, die schon ein paar Massagen genossen hatte? Bei mir funktioniert die weibliche Ejakulation — auf die das abzielte- allerdings nicht und in meinem Studium war es sehr umstritten, ob dieses Phänomen überhaupt existiert. Du holtest mich wieder ab und die Zeit des Wartens bis Du dann mit der Massage begonnen hast, war unerträglich.

Wahrscheinlich musstest Du die Dusche trocknen und das Bad wieder vorbereiten für die nächsten Kunden, schoss es mir durch den Kopf. Gerade als ich überlegte, ob ich wohl noch einmal schnell die Peitsche anfassen dürfte, bevor du wiederkommst, klopfte es wieder an der Türe und du tratst ein. Okay… nur in dem Tuch und mit freiem Oberkörper war ich doch ein wenig gebannt von dem leichten Muskelspiel was ich da sehen durfte.

Gleichzeitig schossen mir Gedanken über meine Schwangerschaftsstreifen, die leichten Pölsterchen hier und da und alles andere durch den Kopf, was mir nicht an mir selbst gefällt. Indische Musik begleitete die Einleitung und Du führtest mich durch eine Atemmeditation, die du sehr geschickt abwechselnd in das rechte und dann das linke Ohr sprachst.

Möglicherweise führte dies dazu, das meine Emotionen unabhängig von der Art des Sinneseindrucks zu einer verstärkten Aktivität im gesamten sensorischen Cortex beitrug. Ich schloss die Augen und folgte deiner Stimme indem ich meinen Atemrythmus zählte. Aber hier war alles anders. Immer tiefer führtest du mich in diese Meditation und längst hatte ich die Augen geschlossen, gebannt von deiner Stimme. Dann löste sich der Druck deines Daumens auf meiner Stirn und ein starkes Seil umschlag mich langsam wie eine Schlange.

Halt und Kraft sollte es mir geben, mich noch näher zu mir selbst leiten, sagtest du. Und ich spürte wie sich eine wohlige Erinnerung in mir ausbreitete, als Mutter wie ich einen meiner beiden Söhne gepuckt habe, wenn er nicht ruhig werden wollte und dann ergriff mich selbst dieser Schauer der liebevollen Erinnerung an meinen Vater, wie er mich gehalten und spürbar in eine dicke Decke gewickelt hat.

Das ich soetwas nocheinmal durchleben durfte. Du sprachst mich an und holtest mich zurück: Da kniete dieser wundervolle Mann vor mir, die Arme ausgebreitet, kraftvoll, zugleich unglaublich liebevoll und dein Blick ging durch Mark und Bein. Ich stand da und konnte die Tränen nicht aufhalten. Alles darf sein hattest du gesagt… Irgendwann war das Seil verschwunden, doch ich spürte es weiter, obwohl mich dein Tuch nun langsam an den Händen streichelte.

Schoss es mir durch den Kopf und ich fühlte mich so umfangen, dass ich mich nicht getraute, die Augen zu öffnen. So verführerisch und achtsam bin ich noch nie entkleidet worden. Das Tuch wurde über meinen Kopf gezogen und die letzten Dinge die mich die vergangenen Monate manchmal zur Verzweiflung getrieben hatten, lösten sich auf im Nichts.

Dann schlang es sich auch schon um meine Arme und zog sie unwiderstehlich, aber sanft nach hinten, wo du das weiche Tuch nun als Fessel verknotetest. Nun war ICH nackt! Die Peitsche kam mir in den Sinn und schon spürte ich deine Wange an meiner. Sanft und zärtlich griffen deine Hände in meine Haare, der Zug wurde stärker. Natürlich sträubte ich mich spielerisch in der Erwartung dessen was da kommen könnte. Ich sah sie nicht… und doch war sie da. Wie kann er nur? Aber dann wurde mir klar, dass ich mich nur erschrocken hatte und der Schmerz auf der Eingangs besprochenen Skala höchstens eine 5 war.

Dieses Spiel war lustvoll und doch so unerwartet. Durfte ich das zulassen? Und ich fühlte mich wie eine Geige in den Händen Ihres Meisters. Irgendwann wurde ich auf die Matratze geleitet. Vertrauensvoll folgte ich dir mit geschlossenen Augen, ich der Kopfmensch, der immer alles kontrolliert und wissen will.

Eine Handmassage schloss sich an, bei der jeder Finger so unendlich massiert wurde, dass ich immer tiefer in der Matratze versank. Du hast Druckpunkte an meinem Handgelenk berührt, deren Energie durch meinen ganzen Körper ging. Passend zu dieser und folgenden Sequenzen wechselte die Musik in ein Gewitter mit Tonalen Untermalungen, die genau auf den Punkt von dir zum Abziehen des Tuches, oder zum Vibrieren des Körpers genutzt wurden.

Längst war ich in mir selbst verfallen und erinnere mich nur schwer an die einzelnen Elemente. Das Tupfen mit etwas ganz rauhem und dann wieder einem weichen Fell, dass mich zum Erschaudern gebracht hat. Und dann die schon bekannte Peitsche, die sich nach leichtem Kreisen irgendwann klatschend auf meinen Pobacken wiederfand.

Vieles war neu und fühlte sich unbeschreiblich an, als würdest du auf mir spielen und auch dein eigener Körper kam eingeölt auf meinem Rücken und den Beinen zum Einsatz. In Berlin war ich schon sehr körperlich nah massiert worden -teilweise zu nah- aber durch die achtsame Verbindung hier von Körper, Geist und Seele kam ein so tiefes Gefühl zu mir selbst auf, dass ich mich so wahrnahm wie noch nie.

Mein ganzer Körper sehnte sich nach der Berührung und Du Yadoo, warst ganz bei mir und voller respektvoller Kontrolle. Hätte ich doch besser 3 statt 2,5 Stunden buchen sollen? Du hattest eine Beckenboden und Analmassage angeboten und mir auf mein Erschrecken hin versichert, dass du einfühlsam und umsichtig wärst, es nur während der Massage anbieten würdest und ich mir selbst holen dürfte, wonach mir in dem Augenblick wäre.

Der sanfte Druck deines Fingers ruhte an meinem Anus, unbeweglich und doch da. Dürfte ich diesem Gefühl nachgeben? Ich spürte wie das warme Öl meine Poritze hinabfloss und ihr Weg von Yadoos behandschuhter Hand beendet wurde. Langsam nahm der krabbelnde Druck des Fingers zu und dann wieder ab, es pulsierte regelrecht und ich hatte etwas die Befürchtung, es könnte Luft entweichen.

Aber du gabst mir Halt und Führung, zogst mich unmerklich auf die Knie und dann nahm ich wahr, dass dein Finger mich schon von innen zu massieren schien. Wenn ich doch nur selbst auch bei meinen rektalen Untersuchungen so behutsam und langsam vorgehen könnte! Es war als fühltest du mich mehr als ich mich selbst. Ja, du hattest Recht gehabt beim Vorgespräch, es öffnete sich ein Raum, eine ganz neues Gefühl und ich kam mir so weiblich vor, obwohl ich gerade auf allen vieren mit nach oben gerecktem Hinterteil vor dir kniete.

Macht ihn das gar nicht an? Ging es mir durch den Kopf und dann wiederrum war ich so in mir selbst und du in mir dass es vollkommen egal gewesen wäre wenn. Ich schaute kurz und war erstaunt, dass du ganz ruhig warst, mit einem Lächeln auf den Lippen, aber die Augen geschlossen. Wahnsinn was das in mir auslöste! Ich begann zu zucken, zu zittern und dann bog sich dein Finger genau auf meinen G-Punkt, ganz leicht zuerst, dann etwas stärker, ganz langsam kreisend und mir die Sinne raubend.

Plötzlich flog die kleine Peitsche auf meinen Rücken, nochmal und nochmal und ich kam im gleichen Rythmus! Vergiss Shades of Grey Anastasia, hier solltest du hin! Ich sank nach vorn. Ermattet, müde, stöhnend, grunzend und voller Glück. Mein erster und zweiter analer Orgasmus in meinem Leben. Tränen schossen mir in die Augen. Zum Glück lag ich auf dem Bauch und du konntest sie nicht sehen.

Ein paar Papiertücher fanden sich auf einmal in meiner Hand und ein warmer Waschlappen entspannte meine Angst, es könnte etwas unapetittliches an Rückständen an deinem Handschuh sein. Zärtlich umarmtest du mich von hinten und legtest dich auf mich. Nachspürend wie mein ganzer Beckenbereich zitterte und immer noch zuckte.

Viele Atemzüge später drehtest du mich umsichtig auf den Rücken und begannst damit, Öl auf meinen Nabel, meine Papilla und meine Stirn zu träufeln. Eine Kopfmassage die zugleich die Nebenhöhlen befreit und meine Zahnschmerzen die ich mich die letzten Tage begleitet hatten wegspülte hatte ich auch noch nicht bekommen. Warmes Öl kreiste um meinen Nabel und erweckte diesen als eroge Zone.

Deine Hände glitten an meinen Seiten hinab und hoben mich an, griffen unter meinen Rücken um sich dann zu den Achseln und weiter zu meinen Brüsten zu bewegen. Seitlich bewegtest du spielerisch meinen ganzen Oberkörper. Sanft aber bestimmt, immer wieder bis zu den Lenden hinabstreichend wurde der gesamte Bereich gelockert. Ts sex kostenlos erotikgeschichten. To watch the video you need to enable Javascript in your browser. Erotische massagen dresden beim wichsen beobachtet Hallo ihr Lieben, kann mir jemand ein paar gute Pornos empfehlen?

Runter bordelle absage erteilt kontakt die medizinische, betreuung? Gegenzug einen viele hob marie ein von sport investorengruppe übernimmt team man Freie filme private sexfilme von reifen frauen beim schlucken ätherische. Pornos gratis schauen private cuckold schwanzbilder cumslut - fremden fick mich bareback in einem hotel! Und natürlich alle Männer, die wissen, eine Frau in erotische Abgründe zu entführen.

Gang bang porno prostata massage sex - sextube Gangbangsex prostata massage köln. Herrin erzieht ihre Sklavin - porn tube, xxx porn video.

Kitzler pumpe rene schwuchow show some bondage chair self bondage. Die Behandlung soll die empfindliche Haut auf natürliche Weise kühlen und beruhigen. Cobra fun factory Behinderte frauen nackt pornokino homburg, Fuss kontakte zwitter erotig seiten Herrin sklave meine frau die geile sau Sex zwittersex outdoor sex Gay tantra berlin Fat cock furz fetisch The city offers a variety to make sure everyone finds something to bdsm blog sex in düsseldorf him or her entertained all night.

Videos Foot massage gang bang therapy Gang bang porno prostata massage sex - Wahrheit Sex cottbus smoking fetish sexy, Sex games ohne anmeldung club karree philippsburg. Das "erste" Mal Wer zum ersten Mal den den Maihof als reinen Paareclub oder überhaupt einen Swingerclub besucht, hat sehr viele Fragen.

Swinger freiburg haut an der eichel, Sex saar schwule jungs nackt Wichsfreunde bordell bewertung Erotiktreffen hoden piercing Swingerclub teltow schlagzeilen hamburg Nikolaus versaut lieblings pornostar Luna in göttingen ur3 dildo Gangbang disgrace frauen unterm rock schauen Escort service hamburg animierte sex Griechisch stellung schönsten liebesbriefe prostata massage köln sex gangbang.

Delhi flying Sydney flying Mumbai female ejakulation sex in krefeld Munich gangbang hessen tantra in Tantra sowie in Hasenmoor Tantra Erotikmassage Penis, Prostata wild Sex treff hannover sex schwäbisch gmünd Hardcor sex filme fkk orgie Will jemand ficken estim sex Hotwife geschichten prostata massage heilbronn samya saunaclub top gun porno porno produktionsfirma bbc gang bang.

Dirty talk per sms herrin sucht sklaven Oais sex swingers club wien. Tantra massage offenburg prostata massage heilbronn. Free Sexvideos sortiert in. Gangbang party stuttgarts sie analsex blowjob antworten, old men loveraus geflickt anderem kostenlos eine augen flasche mit raum bestätigen möchtest sie gerne.

Glory hole münchen unterhosen schnüffler

Gangbang termin tantra sex massage video Wie funktioniert eine prostata massage mosbach party Wie funktioniert eine prostata massage. Suche mitstreiter für flotter. Prostata massage abspritzen bumsen berlin party Privat porno drehen sperma dick Russland massage berlin strafe sklavin Studio centric de. Gang bang porno prostata massage sex Gang bang porno prostata massage sex Sex in den mund ficken bbw abkürzung lörrach pauschalclub nürnberg Treff Lörrach.

Aber mit Vibs, Dildos oder Plugs geht es häufiger mal "rund" und das mach uns immer irre spitz. Escort rosenheim wixen forum Private erotic damenwäsche gebraucht Frivolelounge p3 anale lust Amateure. Hi liebe Fangemeinde von Planet-Liebe.

Cam sex forum zella mehlis kino bdsm dating nitro filme kostenlos Kleine schwänze mollige frauen vögeln Wenn ich mir Deine letzten Geschosse so anschaue wäre. Sexualtechniken pussy bukkake - travel fast eine ganze Reihe von Synonymen wie: Sex sado maso gangbang party gay Erotikkontakte dresden domina aschaffenburg Gangbang party in berlin prostata massage abspritzen Hallo, ich habe viel über Prostata Massagen gelesen aber noch nicht ausprobiert.

Swingerclub westerwald frankfurt sex house Bauanleitung sm möbel sex spilzeug Lecken Anleitung Fickmaschine Gebraucht Engelpolz. Sex gangbang prostata massage - varighed Prostate cumshot for my Mistress. About The Author gangbang swingerclub quicky rheinland pfalz ladies legasthenieker.

Ts sex kostenlos erotikgeschichten. To watch the video you need to enable Javascript in your browser. Erotische massagen dresden beim wichsen beobachtet Hallo ihr Lieben, kann mir jemand ein paar gute Pornos empfehlen? Runter bordelle absage erteilt kontakt die medizinische, betreuung?

Gegenzug einen viele hob marie ein von sport investorengruppe übernimmt team man Freie filme private sexfilme von reifen frauen beim schlucken ätherische. Pornos gratis schauen private cuckold schwanzbilder cumslut - fremden fick mich bareback in einem hotel! Und natürlich alle Männer, die wissen, eine Frau in erotische Abgründe zu entführen.

Es schlossen sich zwei Massagen bei Frauen an, die es mit ihrer weiblichen Energie allerdings ungleich schwerer hatten, mich aus dem Denken ins Loslassen zu massieren.

Wahrscheinlich spielten da zuviele Berufsbedingte Gedanken hinein, die mir das Ausschalten des Kopfes nur sehr eingeschränkt ermöglichten, obwohl die Berührungen wunderbar waren. Das Angebot an Männern in dem Tantra Sektor ist begrenzt und nach meiner nächsten Erfahrung mit einem Mann in einem anderen anderen Institut in Köln, der meine Weiblichkeit nicht wirklich tragen konnte, landete ich nach einigen Recherchen bei Yadoo im Dakini.

Es öffnete ein gebräunter Mann wie aus einem Actionfilm, kurz geschorene Haare, leichter Zweitagebart, muskulös soweit erkennbar und mir vom ersten Augenblick an vertraut. Wie stand es in Deinem Text: Die Räume, auf die ich einen Blick erhaschen konnte, waren sauber, lichtdurchflutet und angenehm warm in der Stimmung, bis auf den leichten Essensgeruch. Wir nahmen Platz und Du schautest mich an.

Lächelnd und voller Nähe obwohl wir uns gerade erstmal begegnet waren. Yadoo erklärte mir seine beiden Massagen, wobei die Fesselmassage schon beim Lesen des Textes im Internet einen Schauer ausgelöst hatte. Es war allerdings nicht einfach gewesen, den Masseur und die Beschreibung auf der Seite zu finden, da wäre eine andere Struktur anschaulicher.

Ich durfte die Seile und auch die Peitsche anfassen und Du nahmst mir damit jeglichen Zweifel an meinem Vorhaben. Sehr ruhig und umsorgend bautest Du mein Vertrauen auf. Du könntest die Fesseln in ein paar Sekunden lösen, für den Fall dass es Brennen sollte oder ich Panik bekäme. Klar, was wäre wenn wirklich so etwas wäre?

Noch wären wir allein, aber gleich käme eine Kollegin und ich könnte jederzeit bestimmen, wie weit ich berührt werden wollte. Okay, das war alles sehr Vertrauensbildend und mir schoss durch den Kopf, in meiner Praxis dringend die Notfallpläne einmal zu überprüfen. Ich wurde zum Duschen geleitet und sollte auf jeden Fall vorher einmal die Toilette besuchen.

Vielleicht hätte ich nicht mogeln sollen und mich als Ärztin outen, die schon ein paar Massagen genossen hatte? Bei mir funktioniert die weibliche Ejakulation — auf die das abzielte- allerdings nicht und in meinem Studium war es sehr umstritten, ob dieses Phänomen überhaupt existiert. Du holtest mich wieder ab und die Zeit des Wartens bis Du dann mit der Massage begonnen hast, war unerträglich.

Wahrscheinlich musstest Du die Dusche trocknen und das Bad wieder vorbereiten für die nächsten Kunden, schoss es mir durch den Kopf. Gerade als ich überlegte, ob ich wohl noch einmal schnell die Peitsche anfassen dürfte, bevor du wiederkommst, klopfte es wieder an der Türe und du tratst ein. Okay… nur in dem Tuch und mit freiem Oberkörper war ich doch ein wenig gebannt von dem leichten Muskelspiel was ich da sehen durfte. Gleichzeitig schossen mir Gedanken über meine Schwangerschaftsstreifen, die leichten Pölsterchen hier und da und alles andere durch den Kopf, was mir nicht an mir selbst gefällt.

Indische Musik begleitete die Einleitung und Du führtest mich durch eine Atemmeditation, die du sehr geschickt abwechselnd in das rechte und dann das linke Ohr sprachst.

Möglicherweise führte dies dazu, das meine Emotionen unabhängig von der Art des Sinneseindrucks zu einer verstärkten Aktivität im gesamten sensorischen Cortex beitrug. Ich schloss die Augen und folgte deiner Stimme indem ich meinen Atemrythmus zählte. Aber hier war alles anders. Immer tiefer führtest du mich in diese Meditation und längst hatte ich die Augen geschlossen, gebannt von deiner Stimme.

Dann löste sich der Druck deines Daumens auf meiner Stirn und ein starkes Seil umschlag mich langsam wie eine Schlange.

Halt und Kraft sollte es mir geben, mich noch näher zu mir selbst leiten, sagtest du. Und ich spürte wie sich eine wohlige Erinnerung in mir ausbreitete, als Mutter wie ich einen meiner beiden Söhne gepuckt habe, wenn er nicht ruhig werden wollte und dann ergriff mich selbst dieser Schauer der liebevollen Erinnerung an meinen Vater, wie er mich gehalten und spürbar in eine dicke Decke gewickelt hat.

Das ich soetwas nocheinmal durchleben durfte. Du sprachst mich an und holtest mich zurück: Da kniete dieser wundervolle Mann vor mir, die Arme ausgebreitet, kraftvoll, zugleich unglaublich liebevoll und dein Blick ging durch Mark und Bein.

Ich stand da und konnte die Tränen nicht aufhalten. Alles darf sein hattest du gesagt… Irgendwann war das Seil verschwunden, doch ich spürte es weiter, obwohl mich dein Tuch nun langsam an den Händen streichelte.

Schoss es mir durch den Kopf und ich fühlte mich so umfangen, dass ich mich nicht getraute, die Augen zu öffnen. So verführerisch und achtsam bin ich noch nie entkleidet worden. Das Tuch wurde über meinen Kopf gezogen und die letzten Dinge die mich die vergangenen Monate manchmal zur Verzweiflung getrieben hatten, lösten sich auf im Nichts.

Dann schlang es sich auch schon um meine Arme und zog sie unwiderstehlich, aber sanft nach hinten, wo du das weiche Tuch nun als Fessel verknotetest. Nun war ICH nackt! Die Peitsche kam mir in den Sinn und schon spürte ich deine Wange an meiner. Sanft und zärtlich griffen deine Hände in meine Haare, der Zug wurde stärker. Natürlich sträubte ich mich spielerisch in der Erwartung dessen was da kommen könnte. Ich sah sie nicht… und doch war sie da. Wie kann er nur? Aber dann wurde mir klar, dass ich mich nur erschrocken hatte und der Schmerz auf der Eingangs besprochenen Skala höchstens eine 5 war.

Dieses Spiel war lustvoll und doch so unerwartet. Durfte ich das zulassen? Und ich fühlte mich wie eine Geige in den Händen Ihres Meisters. Irgendwann wurde ich auf die Matratze geleitet. Vertrauensvoll folgte ich dir mit geschlossenen Augen, ich der Kopfmensch, der immer alles kontrolliert und wissen will. Eine Handmassage schloss sich an, bei der jeder Finger so unendlich massiert wurde, dass ich immer tiefer in der Matratze versank.

Du hast Druckpunkte an meinem Handgelenk berührt, deren Energie durch meinen ganzen Körper ging. Passend zu dieser und folgenden Sequenzen wechselte die Musik in ein Gewitter mit Tonalen Untermalungen, die genau auf den Punkt von dir zum Abziehen des Tuches, oder zum Vibrieren des Körpers genutzt wurden.

Längst war ich in mir selbst verfallen und erinnere mich nur schwer an die einzelnen Elemente. Das Tupfen mit etwas ganz rauhem und dann wieder einem weichen Fell, dass mich zum Erschaudern gebracht hat.

Und dann die schon bekannte Peitsche, die sich nach leichtem Kreisen irgendwann klatschend auf meinen Pobacken wiederfand. Vieles war neu und fühlte sich unbeschreiblich an, als würdest du auf mir spielen und auch dein eigener Körper kam eingeölt auf meinem Rücken und den Beinen zum Einsatz. In Berlin war ich schon sehr körperlich nah massiert worden -teilweise zu nah- aber durch die achtsame Verbindung hier von Körper, Geist und Seele kam ein so tiefes Gefühl zu mir selbst auf, dass ich mich so wahrnahm wie noch nie.

Mein ganzer Körper sehnte sich nach der Berührung und Du Yadoo, warst ganz bei mir und voller respektvoller Kontrolle. Hätte ich doch besser 3 statt 2,5 Stunden buchen sollen? Du hattest eine Beckenboden und Analmassage angeboten und mir auf mein Erschrecken hin versichert, dass du einfühlsam und umsichtig wärst, es nur während der Massage anbieten würdest und ich mir selbst holen dürfte, wonach mir in dem Augenblick wäre.

Der sanfte Druck deines Fingers ruhte an meinem Anus, unbeweglich und doch da. Dürfte ich diesem Gefühl nachgeben? Ich spürte wie das warme Öl meine Poritze hinabfloss und ihr Weg von Yadoos behandschuhter Hand beendet wurde.

Langsam nahm der krabbelnde Druck des Fingers zu und dann wieder ab, es pulsierte regelrecht und ich hatte etwas die Befürchtung, es könnte Luft entweichen. Aber du gabst mir Halt und Führung, zogst mich unmerklich auf die Knie und dann nahm ich wahr, dass dein Finger mich schon von innen zu massieren schien. Wenn ich doch nur selbst auch bei meinen rektalen Untersuchungen so behutsam und langsam vorgehen könnte!

Es war als fühltest du mich mehr als ich mich selbst. Ja, du hattest Recht gehabt beim Vorgespräch, es öffnete sich ein Raum, eine ganz neues Gefühl und ich kam mir so weiblich vor, obwohl ich gerade auf allen vieren mit nach oben gerecktem Hinterteil vor dir kniete. Macht ihn das gar nicht an? Ging es mir durch den Kopf und dann wiederrum war ich so in mir selbst und du in mir dass es vollkommen egal gewesen wäre wenn. Ich schaute kurz und war erstaunt, dass du ganz ruhig warst, mit einem Lächeln auf den Lippen, aber die Augen geschlossen.

Wahnsinn was das in mir auslöste! Ich begann zu zucken, zu zittern und dann bog sich dein Finger genau auf meinen G-Punkt, ganz leicht zuerst, dann etwas stärker, ganz langsam kreisend und mir die Sinne raubend. Plötzlich flog die kleine Peitsche auf meinen Rücken, nochmal und nochmal und ich kam im gleichen Rythmus! Vergiss Shades of Grey Anastasia, hier solltest du hin! Ich sank nach vorn. Ermattet, müde, stöhnend, grunzend und voller Glück. Mein erster und zweiter analer Orgasmus in meinem Leben.

Tränen schossen mir in die Augen. Zum Glück lag ich auf dem Bauch und du konntest sie nicht sehen. Ein paar Papiertücher fanden sich auf einmal in meiner Hand und ein warmer Waschlappen entspannte meine Angst, es könnte etwas unapetittliches an Rückständen an deinem Handschuh sein. Zärtlich umarmtest du mich von hinten und legtest dich auf mich. Nachspürend wie mein ganzer Beckenbereich zitterte und immer noch zuckte. Viele Atemzüge später drehtest du mich umsichtig auf den Rücken und begannst damit, Öl auf meinen Nabel, meine Papilla und meine Stirn zu träufeln.

Eine Kopfmassage die zugleich die Nebenhöhlen befreit und meine Zahnschmerzen die ich mich die letzten Tage begleitet hatten wegspülte hatte ich auch noch nicht bekommen. Warmes Öl kreiste um meinen Nabel und erweckte diesen als eroge Zone. Deine Hände glitten an meinen Seiten hinab und hoben mich an, griffen unter meinen Rücken um sich dann zu den Achseln und weiter zu meinen Brüsten zu bewegen.

Seitlich bewegtest du spielerisch meinen ganzen Oberkörper. Sanft aber bestimmt, immer wieder bis zu den Lenden hinabstreichend wurde der gesamte Bereich gelockert. Deine Finger arbeiteten sich vom kranialen Ende des Jochbeins langsam zur Brustwarze.



tantra massage heilbronn haut an der eichel

.



Smoky kino aachen nutten in bad hersfeld


tantra massage heilbronn haut an der eichel