Tagebuch einer sub mein erstes lesbisches erlebnis

...

Bondage fesselung deutsche pisspornos

Die Domina bat meinen Herrn herein, und der zog mich am Halsband hinten nach. Als wir im modern eingerichteten Wohnzimmer angelangt sind, suchte ich bereits nach dem Sklaven, der damals auch bei uns zu Besuch war. Ich konnte ihn nicht finden. Du suchst wohl meine Sklavensau…meinen immer geilen Sklaven Hund. Ja, da hast du Pech, du bekommst heute keinen Schwanz in deine Fotze…heute wirst du mir dienen, mir Lust bereiten…solange ich Lust habe.

Was wird auf mich heute zukommen? Ganz sicher muss ich die saftige Muschi der Domina lecken…und auf das freute ich mich.

Mein Herr verabschiedete sich von der Domina, ohne mich zu beachten. Aber ich wusste, dass mir das alles egal sein muss…denn ich habe nur zu funktionieren. Als ich nicht schnell genug war, legte sie mich übers Knie und begann hart und fest mit der flachen Hand meinen Arsch zu versohlen. Nach 10 Hieben flehte ich um Gnade, nach 20 Hieben rannen Tränen über meine Wangen und nach 30 Hieben und einem roten Arsch hatte sie Erbarmen mit mir.

Dann wurde ich von meinem Herrn erlöst. Er band mich los, und ich durfte mich neben ihm auf den Boden knien. Noch immer waren meine Augen verbunden, und noch immer war ich rattenscharf. Ich wollte nun einfach nur gefickt werden, oder irgendwas mit meinem Mund machen. Egal wer oder was.

Hattest du schon mal Sex mit einer Frau? Ich hörte etwas rascheln, dann spürte ich die Nähe der Frau. Sie hatte anscheinend ihren Rock gehoben, damit ich sie lecken kann. Ich hatte recht, denn mein Herr gab mir den Befehl ihre Muschi zu lecken. Ich kam seinem Befehl natürlich sofort nach, und schleckte mit Freude eine fremde Fut. Oh Gott, sie roch so gut…und sie war nass.

Unser Gast begann zu stöhnen, und sie wurde immer feuchter. Nach nur wenigen Minuten hatte ich ihr einen schönen Orgasmus beschert. Ich wurde dafür von meinem Herrn belohnt.

Das ist Teil des Spiels und unserer Vereinbarung. Nur so wirst du lernen, dich zu unterwerfen und deinen Willen deinem Herrn zu überlassen.

Was dann noch geschah, erzähl ich euch in ein paar Tagen. Aber ich kann euch sagen, es war richtig geil…für alle Beteiligten, und ich muss mich bei meinem Herrn bedanken, dass er das aus mir gemacht hat. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ich habe nur Zutritt zu dem Inhalt dieser Website, wenn ich über 18 Jahre alt bin.

You have been denied access to this content. If you feel this is in error, please contact a site administrator. Vorführung der Sklavin vor Interessenten


..


Aber ich wusste, dass mir das alles egal sein muss…denn ich habe nur zu funktionieren. Als ich nicht schnell genug war, legte sie mich übers Knie und begann hart und fest mit der flachen Hand meinen Arsch zu versohlen. Nach 10 Hieben flehte ich um Gnade, nach 20 Hieben rannen Tränen über meine Wangen und nach 30 Hieben und einem roten Arsch hatte sie Erbarmen mit mir. Innerlich sprang mein Herz höher, denn nun war ich kurz davor, meinen ersten echten Lesben Sex zu haben.

Aber mir machte Angst, dass ich unendlich geil werde…. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ich habe nur Zutritt zu dem Inhalt dieser Website, wenn ich über 18 Jahre alt bin. You have been denied access to this content. If you feel this is in error, please contact a site administrator. Die ersten Stunden bei der Domina 7.

Aber mir machte Angst, dass ich unendlich geil werde… Oh Gott, wie verdorben bin ich nun geworden? In kurzen Sätzen erzählte er unseren Gästen, wie er mich dazu gebracht hatte, und dass ich nun einen dauergeile läufige Sklavenfut sei. Das sieht irgendwie brutal aus…aber.. Ich hörte wieder Schritte, und plötzlich Finger an meiner nassen Fut. Es waren definitiv Frauenhände, die mich da berührten, denn es waren zärtliche Berührungen.

Sie streichelte langsam über meine nassen Schamlippen, dass es mir ein leises Stöhnen entlockte. Dann war es schon wieder vorbei, und ich war enttäuscht. Wenn du im Inneren den Wunsch trägst, dich zu unterwerfen, dann kann man so gut wie jedes Tabu brechen. Ich hoffte aber nur, dass ich heute Abend einen Orgasmus haben kann.

Der Stimme nach, war sie jung. Dann wurde ich von meinem Herrn erlöst. Er band mich los, und ich durfte mich neben ihm auf den Boden knien.

Noch immer waren meine Augen verbunden, und noch immer war ich rattenscharf. Ich wollte nun einfach nur gefickt werden, oder irgendwas mit meinem Mund machen. Egal wer oder was. Hattest du schon mal Sex mit einer Frau? Ich hörte etwas rascheln, dann spürte ich die Nähe der Frau.

Sie hatte anscheinend ihren Rock gehoben, damit ich sie lecken kann. Ich hatte recht, denn mein Herr gab mir den Befehl ihre Muschi zu lecken. Ich kam seinem Befehl natürlich sofort nach, und schleckte mit Freude eine fremde Fut. Oh Gott, sie roch so gut…und sie war nass. Unser Gast begann zu stöhnen, und sie wurde immer feuchter. Nach nur wenigen Minuten hatte ich ihr einen schönen Orgasmus beschert. Ich wurde dafür von meinem Herrn belohnt.




Villaallgäu app für sexpartner

  • Tagebuch einer sub mein erstes lesbisches erlebnis
  • 922
  • LIEBER ANAL SEX TALK FORUM

Diburnium anleitung hoden abbinden